Film über Ernst Grube, KZ Überlebender
16. Mai 2017
Sozialabteilung
18. Mai 2017

Bürgertheater Regensburg „Hoffnung Havanna“

Sa, 08.07.2017, 19:30 (VELODROM) Premiere des Theaterstücks über die Geschichte des Simon Oberdorfer

Premiere des Theaterstücks über die Geschichte des Simon Oberdorfer

Hoffnung Havanna – Die Geschichte des Simon Oberdorfer

Eine Produktion des Bürgertheaters Regensburg e.V. in Kooperation mit dem Theater Regensburg

Bevor Simon Oberdorfers Odyssee beginnt, bevor er von den Nationalsozialisten per Gesetz entrechtet und aus seiner Heimat Bayern vertrieben wird, ist er ein geachteter Bürger Regensburgs. Der Inhaber eines Fahrradgeschäfts hat sich in den Jahren 1897/98 in den großen Garten seines Anwesens am Arnulfsplatz das „Velodrom“ bauen lassen. Seine architektonisch imposante Veranstaltungshalle ist bald schon Treffpunkt von Jung und Alt, von Arm und Reich, von Menschen aus Nah und Fern. Und Oberdorfer, der erfolgreiche Kunstradfahrer und Radfahrlehrer, wird Varietédirektor und Großveranstalter, später auch noch Kinobetreiber und Autohändler. 1939, rund 40 Jahre nach seiner Velodrom-Gründung, muss Simon Oberdorfer aus Regensburg fliehen. Er hat sich ein Ticket sichern können bei der Hapag Schifffahrtsgesellschaft, einer Hamburg-Amerika-Linie. Für eine Passage mit der „St. Louis“. Zielhafen Havanna. Doch die Landeerlaubnis wird verweigert.

Das Bürgertheater nimmt das bevorstehende 20-jährige Jubiläum der Wiedereröffnung des Velodroms als Spielstätte des Theaters Regensburg im Jahr 1998 zum Anlass, eine Geschichte jüdischen Lebens in Regensburg und eine Geschichte von Flucht und Vertreibung zu erzählen.

Für das mittlerweile dritte Projekt des Bürgertheaters konnte Joseph Berlinger, Autor und Theaterregisseur, gewonnen werden, der sich über Jahre mit diesem Stoff beschäftigt hat und unter dessen Leitung das Stück entstehen wird.

TERMINE (VELODROM)

Sa, 08.07.2017, 19:30

Preis 20,00 € | freier Verkauf

So, 09.07.2017, 19:30

Preis 20,00 € | freier Verkauf