SeId ewIg lebendIg!…
17. Juni 2020

Wünsche des Rabbiners

Werte Gemeindemitglieder, teure Freunde,

Zum bevorstehenden Rosch Haschana - Beginn des neuen Jahres - möchten ich es
nicht unterlassen, Ihnen die besten Wünsche - im Namen unseres Vorstandes und in
meinem Namen - zu überreichen.

Das vergangene Jahr war für niemandem auf der ganzen Welt ein einfaches Jahr, auf
einmal beginnt der Mensch zu erkennen, dass ein einziger Virus in der Größe von ca.
150 nm/Nanometer (1 mm gleich 1 Million nm)  = ein 6666-stel eines Millimeter ist,
also mit bloßem Auge nicht erkennbar ist, die ganze Welt - sei in gesundheitlicher, sei
in wirtschaftlicher und sei in sozialer Weise - total veränderte, ohne dass der Mensch
dagegen steuern kann. 

Diese Machtlosigkeit ist meines Erachtens in Wirklichkeit aber nichts anderes, als
dass der lb. G"tt - der Schöpfer der Welt und all seinen Geschöpfen - uns daran
erinnern will, wer der wirkliche HERR dieser Welt ist, also uns zur Besinnung und
Annäherung zu IHM bringen soll.

Mit der Hoffnung und Gebet, diese Pandemie bald hinter uns zu haben, wünsche ich
Ihnen allen ein gesundes, glückliches, erfolgreiches und süsses Jahr,
Ketiwa wechatima Towa, Schana Towa umetuka und alles alles Gute.

Herzlichst
Josef Chaim Bloch
Josef Chaim Bloch
Rabbiner