Interreligiöser Frauentreff Neutraubling am 24.6.2021 zu Besuch in der jüdischen Gemeinde Regensburg
10. August 2021

An die Eltern – Mitglieder der jüdischen Gemeinde

von Religionsunterrichtslehrer Herr Rabbiner Benjamin Kochan

Seit September 2020 ist Herr Rabbiner Kochan als Religionsunterrichtlehrer in der Gemeinde eingestellt. Nach dem ersten Schuljahr kann man feststellen, dass seine Präsenz eine große Bereicherung für unsere Kindern und Gemeinde ist.

Mein Name ist Benjamin Kochan. Seit einem Jahr unterrichte ich Kinder in der jüdischen Gemeinde Regensburg. In der Schule müssen Kinder Ethik oder Religionsunterricht besuchen. Als Alternative bietet die jüdische Gemeinde Religionsunterricht, der in der Gemeinde stattfindet und in allen Schulen in Regensburg als Ersatz für Ethik , Evangelische und Katholische Religionsunterricht anerkannt ist. Unterricht wird auch benotet und die Noten gehen dann in das Schulzeugnis. Kinder, die diesen Unterricht schon besuchen freuen sich auf kreative Gestaltung des Unterrichtes, Geschenke und zusätzliche Kinderprogramme.
Ich lade Ihre Kinder ganz herzlich den Unterricht zu besuchen! Geben Sie ihren Kindern die Möglichkeit die jüdische Tradition besser kennenzulernen und eine Menge Spaß dabei zu haben!
“Wenn ich Deinen Himmel sehe, das Werk Deiner Finger, Mond und Sterne, die Du gefestigt hast .Was ist der Mensch, dass Du Dich seiner erinnern solltest, und der Menschensohn, dass um ihm anvertraut?” (Tehillim 8: 5) Als König David, der Verfasser der Psalmen das wunderbare Werk von Asc, unsere Welt betrachtete, war er erstaunt: Was ist eine Person, an die sich der Heilige erinnert und der Er vertraut? „Anvertrauen“ impliziert, dass Hashem dem Menschen ein „Vertrauen“ gibt. Was ist das für ein Vertrauen? Ein Kind. Hashem drückt sein Vertrauen an einen Menschen aus, indem er ihm erlaubt, Vater oder Mutter zu werden, und ein Mensch fühlt dies, wenn man ein Elternteil wird. Der Heilige legte Vertrauen in unsere Hände, das ist ein Kind , um es zu beschützen und zu pflegen. Es gibt was Fremdartiges in der Aussage „Ich habe Kinder“ . Kinder gehöre uns nicht, sie sind nicht unser Eigentum. Hashem gab uns unsere Kinder als Treuhand, und wir müssen sie beschützen.